Bannerbild rosarote Kampagne

Die rosaROTe Kampagne

Die rosaROTe Kampagne ist eine Initiative des Netzwerkes der brandenburgischen Frauenhäuser e.V. Sie wurde am 4. März 2016 im Beisein der Schirmherrin Diana Golze, Frauenministerin des Landes Brandenburg, in Potsdam eröffnet. Prominente Schauspieler_innen und Sportlerinnen geben der rosaROTen Kampagne ihre Stimme.

Die Kampagne ist als Wanderausstellung konzipiert und kann bei Interesse ausgeliehen werden.

Kontakt: Dr. Bärbel Heide Uhl unter

Was ist rosaROT an häuslicher Gewalt?

Der Blick auf das Thema häusliche Gewalt ist in unserer Gesellschaft immer noch ein Blick durch die rosarote Brille. \“Das geht mich nichts an\“ und \“Was kann ich schon tun?\“ sind geläufige Kommentare, die in der Ausstellung hinterfragt und aufgelöst werden. Sie bietet Gelegenheit, einen Blick in eine vielschichtige Welt zu werfen, die mittlerweile jede vierte Frau in Deutschland erlebt. Und sie zeigt auf, dass wir doch etwas tun können.

Die Ausstellung zum Nachlesen gibt es in der Begleitbroschüre und hier.

Die Ausstellung zum Nachhören (mp3-downloads)

Auf jedem Banner sind QR-Codes angebracht, über die (nicht nur) Blinde und Sehbehinderte die Möglichkeit erhalten, sich die Inhalte der Ausstellung auch vorsprechen zu lassen. Prominente Schauspieler_innen aus deutschen Kriminalfilmen und bekannte Sportlerinnen aus dem Land Brandenburg leihen hierfür ihre Stimmen.

 

Schriftgröße!