LEICHTE SPRACHE

Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen

Viele Frauen erleben Gewalt.
Aber Frauen mit einer Beeinträchtigung erleben häufiger Gewalt.
Es gibt eine Studie zu dem Thema.
In der Studie steht:
Mehr als jede dritte Frau mit Beeinträchtigung
hat in ihrem Leben sexuelle Gewalt erlebt.
Frauen mit Beeinträchtigung erleben auch häufiger körperliche Gewalt.
Von 5 Frauen mit Beeinträchtigung haben 3 Frauen körperliche Gewalt als Erwachsene erlebt.
Das ist fast doppelt so häufig wie bei anderen Frauen.

Eine Frau sitzt in einem Rollstuhl

Diskriminierung

Fast alle Frauen mit Beeinträchtigung wurden in ihrem Leben
schon einmal diskriminiert.
Diskriminierung bedeutet:
Eine Person wird ungerecht oder ungleich behandelt.
Besonders Frauen, die in Wohnstätten
oder ähnlichen Einrichtungen leben
dürfen oft zum Beispiel nicht für sich selbst entscheiden.
Oder haben nur wenig Privatleben.

Ein Mann kommt in ein Zimmer und die Frau möchte das nicht

Faktoren für Gewalt-Erfahrungen

Gewalt kann in allen Teilen von der Gesellschaft vorkommen.
Aber bei manchen Umständen ist Gewalt gegen Frauen wahrscheinlicher.
Eine Frau will sich von ihrem Partner trennen.
Oder sich von ihrem Ehemann scheiden lassen.
Dann ist sie besonders gefährdet Gewalt zu erleben.

Gewalt-Erfahrungen bei Frauen mit Beeinträchtigung

Bei Frauen mit Beeinträchtigung gibt es viele Faktoren,
die Gewalt-Erfahrungen wahrscheinlicher machen:

  • Sie sind Frauen und sie haben eine Beeinträchtigung.
    Deswegen werden sie häufiger diskriminiert.
  • Sie können häufiger nicht an der Gesellschaft teilhaben
    und sind ausgegrenzt.
  • Sie sind vielleicht von Pflegern und Assistenten abhängig.
    Sie trauen sich nicht sich gegen sie zu wehren.
    Oder sie können sich nicht gegen sie wehren.
  • Sie wissen nicht:
    Wie kann ich meine Grenzen zeigen.
    Zum Beispiel, wenn sie nicht angefasst werden wollen.
Schriftgröße!